Auswirkungen auf den Strassenverkehr

Organisation des Baustellenverkehrs

Auf der Lutertalstrasse sind, bis auf den Umbau der Strassenkreuzung Ittigen-, Lutertalstrasse/Stampachgasse, keine baulichen Massnahmen nötig. Die heutige Führung des individuellen und öffentlichen Strassenverkehrs bleibt bis zum Abschluss aller Arbeiten unverändert.

Verkehrsaufkommen Lutertalstrasse

Das Schwerverkehrsaufkommen beträgt je nach Arbeitsphase ca. 6 bis 60 Lastwagen pro Tag und kann an wenigen Ausnahme-Spitzentagen bis 100 Lastwagen betragen. Bei einer Verkehrsmessung im Jahr 2020 beim obersten Fussgängerstreifen auf der Lutertalstrasse hat sich ein Verkehrsaufkommen von 2’200 Fahrzeugen ergeben. Dies bedeutet: Auf der Lutertalstrasse wird ein Mehrverkehr von maximal 10% erwartet. Die Hauptbelastung auf der Lutertalstrasse findet im November bis vor Weihnachten 2021 statt; dann, wenn die Baupiste und der Installationsplatz gebaut werden.

 

Wegen der grossen Baustelle wird das Naherholungsgebiet am Fuss des Mannenbergs an Attraktivität verlieren und das Aufkommen des Freizeitverkehrs wird abnehmen. Aus diesem Grund geht das Projektteam davon aus, dass die Mannschaftsbusse und weitere Fahrzeuge der Bauunternehmungen keine weitere Mehrbelastung auf der Lutertalstrasse darstellen.

Route für Lastwagen

Die WVRB AG hat für den Schwerverkehr eine strikt einzuhaltende Route für Lastwagen vorgegeben. Sie wird offiziell ausgeschildert. Der Weg führt vom Bahnhof Bolligen via Bolligen- und Lutertalstrasse zur Baustelle und retour. Sowohl die Gemeinde Ittigen als auch die Gemeinde Bolligen wollen zusätzlichen Verkehr in den Quartierstrassen vermeiden. Die Bauunternehmungen werden angewiesen, die vorgegebene Route einzuhalten.

Umbau Strassenkreuzung Ittigen-, Lutertalstrasse/Stampachgasse

Die Strassenkreuzung Ittigen-, Lutertalstrasse/Stampachgasse wird umgebaut, damit die Lastwagen gut in die Baupiste einlenken können; zudem sollen damit Rückstaus auf der Ittigen- und der Lutertalstrasse verhindert werden. Während des Umbaus der Strassenkreuzung wird der Strassenverkehr mit einer Lichtsignalanlage geregelt. Zusätzlich wird während den Bauarbeiten ein Verkehrsdienst aufgeboten. Die heute angelegten Fusswege und Fussgängerstreifen bleiben bestehen. Nach Abschluss der Arbeiten wird über die Stampachgasse ein weiterer Fussgänger-streifen angelegt werden.

Baupiste parallel zur Stockhornstrasse

Damit das angrenzende Quartier nicht durch den Baustellenverkehr belastet wird und um eine erhöhte Verkehrssicherheit zu erreichen, wird parallel zur Stockhornstrasse eine zweispurige Baustellenpiste gebaut. Diese wird mit einem Strassenbelag versehen, um Staubbelastungen zu verhindern. Zudem wird beim Ausgang des Installationsplatzes eine Radwaschanlage installiert.